Pixabay Abmahnung

Warnung vor Pixabay

Keine Vorwarnung: Public Domain von Pixabay. HF = Vorsicht bei Verletzung von Persönlichkeitsrechten. Die auf Pixabay zu findenden Bilder gelten als "public domain". Die Arbeitgeberin hat Sie schriftlich verwarnt. Vor dem Missbrauch von Warnungen.

Gratisfotos im Überfluss

Haben Sie nichts von uns erfahren? Wenn es um freie Fotos für Ihre Website, Ihren Facebook-Post oder vielleicht Ihr E-Book-Cover geht, ist Pixelbay wohl die beste Platforma. Gute, attraktive Fotos sind das Salz im Suppentopf und bestimmen oft, ob ein Beitrag, eine Nachricht oder ein Erzeugnis die Leser, Käufer oder Besucher erreicht.

Wenn Sie also nach einem Weg Ausschau halten, um ein freies Bildmaterial für Ihr Projekt zu erhalten, werden Sie nicht auf Anhieb an der Pixabay vorbeikommen. Aktuell stehen Ihnen bei uns mehr als 1,2 Mio. Bildmaterial aus allen Bereichen und für nahezu jeden denkbaren Anlaß zur Verfügung. Bildmaterial und Fotografien in großen Mengen, und es gibt immer mehr und praktisch keine Beschränkungen für die Verwendung der heruntergeladenen Bildmaterial.

Mio. Photos und Images bei Pixaby und kostenlose Nutzung - was ist das eigentliche Thema? Ich benutze oft Bildmaterial von Pixaby oder vergleichbaren Websites und Platformen. Sie sollten beide Parteien wissen. Der Schwierigkeitsgrad ist, dass das Hochladen von Bild und Foto mit Pixelbay sehr leicht ist.

Eine Kontrolle gibt es nicht und es wird davon ausgegangen, dass der Uploader die Rechte an den Fotos hat, d.h. im idealen Fall selbst geschaffen hat oder mindestens über eine Lizenz für die Publikation und Verteilung der Fotos verfügen. Nicht nur das, er muss auch die Möglichkeit haben, die auf die Website von Pixelbay hochgeladenen Arbeiten zur weiteren Verteilung in privaten und kommerziellen Bereichen freizugeben.

Weil auch dies nicht von uns garantiert wird! Wenn also jemand ein Bild oder Foto ohne Beachtung der geforderten Rechte eingestellt hat, kann dies für Sie sehr unerfreulich und kostspielig werden, wenn der Rechtsinhaber "seine" Rechte auf Ihrer Website oder Ihrem Facebook-Post feststellt und mit Ihrer Verwendung nicht übereinstimmt.

Weil es auch vorstellbar ist, dass jemand seine Fotografien und Fotografien auf betrügerische Weise anonyme Weise bei Pixelbay publiziert und Sie dann nach angemessener Verteilung als Benutzer warnen und zur Zahlung auffordern will, weil Sie seine Arbeiten illegal und ohne Genehmigung ausgenutzt haben. Weil es kein Problem ist, anonyme Aufnahmen bei uns zu publizieren.

Unglücklicherweise ist es nicht möglich, im Voraus zu wissen, wer hinter den publizierten Arbeiten steht und ob sie lizenziert sind und keine verbrecherischen Intentionen haben. Verwenden Sie daher nach Möglichkeit eigene Abbildungen und Fotografien oder Quelltexte, die Ihnen geeignete Nutzungsrechte gewähren. Fällt Ihnen auch auf, dass Sie immer wieder über die selben Photos und Images stolpern?

Dies kann man besonders auf Facebook Beiträgen sehen. Wo kommt das her und was ist das eigentliche Hindernis? Mehr als 1 Million Fotos werden bei uns zur VerfÃ?gung stehen. Trotzdem habe ich immer wieder die selben Fotos gesehen. Fotos sollen verblüffen, auffallen, reizen und auffallen. Aber wenn dieselben Aufnahmen immer wieder benutzt werden, geht der Effekt nicht nur unter, sondern auch umgekehrt.

Derselbe Inhalt wird von uns verlangt, der bereits einmal von uns entdeckt oder eingesehen wurde, und unser Hirn verbindet diese Erwartung mit dem, was wir bereits wissen. Der Grund für immer wieder gleiche Fotos liegen in Ihren eigenen Vorlieben. Deshalb "treffen" Sie immer wieder auf die selben Fotos. Weil es nicht mehr 1,2 Mio. freie Fotos aus Ihren Interessensgebieten gibt, sondern höchstens ein paar Tausend.

Ich benutze, wie zu Beginn gesagt, ab und zu auch mal Pixelbay. Besonders, wenn es um bedeutende Beiträge oder gar eine Facebook-Anzeige geht. Weil Sie gerade bei einer Facebook-Anzeige besonders auf Ihr Werbeimage achten sollten. Ehrlich gesagt, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, dass sich viele Inserenten immer noch auf abgenutzte und bereits tausendfach veröffentlichte Fotos eingelassen haben.

Vor allem, weil der Grund dafür meist darin liegt, dass die Investitionen in bezahlte Fotos ausbleiben.

Mehr zum Thema