Abmahnung Krankheit

Krankheitswarnung

Gibt es Konsequenzen, wenn ein Arbeitgeber während einer Krankheit nicht zu einem persönlichen Gespräch erscheint? Egal ob es sich um Entlassung, Krankheit oder Warnung handelt: Manche Job-Mythen können einfach nicht getötet werden. Guten Tag, sagen wir, ein Unternehmen bietet ein Praktikum an, der Vertrag sagt nichts über die Regelung von Krankheiten aus. Bei einem Missverständnis habe ich eine Verwarnung erhalten, bei der der Arzt eine Verwarnung oder sogar eine fristlose Kündigung riskiert.

Warnung Arbeitsgesetz

Hallo, ich habe einige grundsätzliche Frage zu den Konsequenzen oder eventuellen Konsequenzen einer Warnung. Diese Warnung wurde herausgegeben, weil immer mehr AU-Zertifikate zu spaet kamen. Wegen der häufigen Krankheit in den letzten 12 Monate und immer wieder neu auftretenden PRoblamen mit verspätet eintreffenden AU's wurde bereits vor 2 Monate festgestellt, dass AU-Zertifikate nun ab dem ersten Tag (bisher nach dem dritten Tag) verfügbar sein müssen.

Die Warnung lautet".... Ich bin sehr besorgt über eine solche Warnung, denn ich weiß, dass man alle Chancen hat, mich loszuwerden............lassen Sie mich Ihnen ein Beispiel geben: Heute Abend komm ich ins Spital für was auch immer, lieg bis zum naechsten Tag in der Ambulanz herum, habe vielleicht etwas, das mir nicht ganz bewusst ist, oder aufgrund von Untersuchung nichts tun kann, also hole auch meine AU erst z.B. bei der Entlastung oder am zweiten Tag im Spital.

Wie beurteilen Sie in einem solchen Falle das Problem der Suche nach neuen Arbeitgebern? Schließlich sind Sie jetzt zumindest derjenige mit einer Warnung, weil er dauernd erkrankt ist und nur Ärger macht. Legen Sie eine Warnung oder Mahnung an den Mitarbeiter an. Es muss mit dem Auftraggeber geklärt werden, wie er damit umgeht.

Weil man am Tag der Erkrankung die AG sowieso morgens darüber in Kenntnis setzen muss, dass man an diesem Tag nicht auftaucht, kann man vielleicht auch nachfragen, wie man die AUB haben möchte. Eine Abmahnung bei verspäteter Einreichung von Krankheitsmeldungen kann bei ähnlichen Verletzungen der Leistungspflicht zu Ihrem Schaden führen, nicht aber bei Verletzungen in einem ganz anderen Bereich.

Liegen Sie bewusstlos auf einer Kontrollstation oder können Sie Ihre Aufgabe aus anderen GrÃ?nden ohne eigenes Zutun nicht erfÃ?llen, sollte dies auch fÃ?r einen strikten Auftraggeber ersichtlich sein. Eine Abmahnung bei verspäteter Einreichung von Krankheitsmeldungen kann bei ähnlichen Verletzungen der Leistungspflicht zu Ihrem Schaden führen, nicht aber bei Verletzungen in einem ganz anderen Bereich.

Liegen Sie bewusstlos auf einer Kontrollstation oder können Sie Ihre Aufgabe aus anderen GrÃ?nden ohne eigenes Zutun nicht erfÃ?llen, sollte dies auch fÃ?r einen strikten Auftraggeber ersichtlich sein. Verspätung ist/war nie ein Problem für mich, aber so etwas kann vorkommen und meine Fragestellung war nur, ob so etwas dann als ein anderer Anlass interpretiert werden kann.

Ich möchte noch etwas zum Spital sagen: Dass das ohne Bewusstsein usw. war natürlich ein extremer Fall und überzogen, aber wenn man einfach zu NA kommt, in der Nacht oder wann immer, Gott weiss was für ein Problem man haben muss und für Prüfungen, halte ich es für verständlich, dass man in diesem Augenblick nicht sofort an die Meldung einer Krankheit und vor allem: "Machen die bereits verärgerten Mitarbeiter in einem Krankenwagen nach einem Krankenstand oder heulen mit einem Arsch................

Weil ich in dieser Zeit sehr oft im Spital war und dort auch oft in Notfällen liege, weiss ich, worüber ich rede, und das Arbeitgeberverständnis ist nur unter Vorbehalt, jedenfalls bei immer wiederkehrenden Gelegenheiten "Ich stelle fest, aber aus arbeitsrechtlicher Sicht wird das sicher nicht ohne Folgen bleiben...." einmal sicher, aber es würde auch keine Warnung dafür sein.

Es geht nicht um die Untersuchungen in der Unfallstation. Für eine kleine Geldspende an das Café faxte die Krankenschwester es umgehend an den Auftraggeber, und das Orginal wurde am nächsten Tag versandt. Briefumschlag und Stempel waren im Krankenhausgeschäft erhältlich. Der Titel ist nicht wirklich "Warnung wegen Krankheit" - Sie wurden nicht wegen der Krankheit gewarnt, sondern wegen der wiederholten verspäteten Einreichung der AU!

Sie haben die AU innerhalb von 12 Monate immer zu spät vorgelegt.

Mehr zum Thema