Legale Streaming Anbieter

Rechtliche Streaming-Anbieter

Viele Videostreaming-Anbieter gibt es. Aber was muss man beim Streaming von Videos beachten? Welche sind legal und welche illegal? Geschichte des Films, Länge und verschiedene Streaming-Anbieter. Sobald ein Anbieter ausgewählt wurde, startet der Film.

Animestreaming-Anbieter: Zeichentrick auf Anfrage

Unglücklicherweise sind nur wenige Streaming-Sites im Netz wirklich rechtmäßig und helfen der Anime-Industrie und den Händlern, die sich bemühen, die Lage außerhalb Japans zu ändern. Der Anime Bereich herkömmlicher Streaming-Anbieter wie Amazonideo, Netflix und maxdome nimmt bereits zu und kann neuere Veröffentlichungen zum Teil übertrumpfen - aber für die meisten Anime Fans ist das Programm noch zu mager.

Wenn Sie mehr Geld benötigen, sollten Sie sich die folgenden VoD-Anbieter näher ansehen: Amazonen Prime: Die 11 besten im Strom. Der grösste deutschsprachige Anime-DVD-Vertrieb AVVisionen verfügt mit "Anime on Demand" über ein eigenes Streaming-Portal. Bereits mit über 3000 Episoden und Filmen verfügt sie über eine große Bandbreite. Auch hier gibt es Simulcasts, d.h. neue Episoden bestimmter Animationen kurz nach ihrer ersten Ausstrahlung in Japan mit Untertitel.

Mit dem HTML5-Player arbeitet er nicht nur auf dem Computer, sondern auch in den Browser der Players Playstation 4, Wii U und Xbox 1. Die Abonnements können sowohl monatsweise (9,95 Euro), quartalsweise (26,95 Euro), halb- bzw. ganzjährig (49,95 Euro) oder ganzjährig (89,95 Euro) geschlossen werden. WAKANIM übernahm einen großen Teil der Contents des deutschsprachigen AnimePortals " Akiba Passport " und steigt nun in den deutschsprachigen Teilmarkt ein.

Noch bis zum Stichtag des Jahres 2018 bietet der Zusammenschluß der deutschen Animeverlage Animehaus, FilmConfect, Kazé und Pfefferminzanime eine große Anzahl ihrer Filme auf ihrem eigenen Streaming-Service Akiba Passport an. WAKANIM nimmt nun das Programm von Animeserien, Filmen und Simulcasts auf. Wenn Sie das unlimitierte Programm in Full HD und ohne Anzeige ansehen möchten, können Sie dies mit dem Abo (5 EUR pro Monat) bezahlen.

Das US-amerikanische Streamingunternehmen wurde 2006 gegründet und ist damit der grösste Anbieter von legalen Anime-Streams in Nordamerika. Der VoD-Service ist seit einigen Jahren auch in Deutschland erhältlich und stellt einen Teil seines Kataloges kostenlos zur Verfügung. Wenn Sie den kompletten Crunchyroll-Katalog ohne Anzeige gestreamt haben wollen und Zugang zu den Simulacasts haben, müssen Sie 4,99 EUR pro Kalendermonat für die Premium-Mitgliedschaft bezahlen.

Wenn Sie kein extra Budget haben, aber ab und zu eine Anime-Serie oder einen Anime Film sehen möchten, sollten Sie Watchbox (früher Clipfish) und Netzkino im Blick haben. Die Video-Portal Watchbox ist Teil der RTL interaktiv GmbH und stellt dementsprechend einige namhafte Anime aus dem RTL-Programm zur Verfügung. Es gibt aber auch ganze Spielzeiten von Animationen, die bisher keinen eigenen Sender platz im TV hatten.

Testen Sie sich selbst: Erkennen Sie diese 99 Animes an nur einem einzigen Foto? Testen Sie Ihr Wissen in unserem Test und beweisen Sie, dass Sie der beste Fan von Animes und Manga sind!

Mehr zum Thema