Wann kann man einen Mieter Kündigen

Wie kann ich einen Mieter kündigen?

Ist es möglich, die reguläre Kündigung zugunsten des Mieters im Mietvertrag zu ändern? Unwissende Mieter müssen mit einer Kündigung rechnen. Warum kann ich meinen Mietvertrag fristlos kündigen? Es gibt keine soziale Auswahl, wie sie aus den Entlassungen des Arbeitgebers bekannt ist. Eine fristlose Kündigung ist nur in Ausnahmefällen möglich.

BGH: Können kranke Mieter entlassen werden?

Können kranke Mieter entlassen werden? Die Mieterrechte wurden in den vergangenen Jahren immer wieder verstärkt. Jetzt stellt der BGH klar: Auch bei eigenem Bedarf kann man nicht so leicht kündigen, wenn der betreffende Mieter älter und erkrankt ist. Können kranke Mieter entlassen werden? Viele Mieter finden es zwar immer noch zu lax, aber die Verbände der Vermieter klagen, dass sie kaum Chancen haben, die Mieter zu beseitigen.

Sie können beide Parteien nachvollziehen. Keine Vermieterin hat den Wunsch auf Miete Nomaden oder Mieter, die ihre Rechnung nicht einlösen. Die Mieter wollen dagegen sicherstellen, dass sie sich im Reparaturfall auf den Hausherrn stützen können - oder dass sie nicht ohne guten Grund rausgeschmissen werden.

In der Tat ist die Beendigung in den vergangenen Jahren - zur Enttäuschung der Mieter - immer schwerer geworden und rechtliche Verfahren können sich verlängern, wenn der Mieter mit mehreren Monaten Miete im Nachteil ist. Zu den Kündigungsformen, die fast immer funktionieren, gehört jedoch die Terminierung für den persönlichen Gebrauch.

Dies bedeutet: Brauchen die betreffenden Immobilien für sich oder die eigene Gastfamilie, kann der Mieter die Frist vor der Einfahrt einhalten. Die Vermieterin wollte im konkreten Falle ein verheiratetes Paar im Alter von 78 und 87 Jahren, das 20 Jahre in der Ferienwohnung gelebt hatte, zum persönlichen Gebrauch kündigen.

Die Mieter haben eine Klage dagegen eingereicht. Allerdings gab er kein endgültiges Ergebnis ab, sondern überwies den Prozess an das Untergericht zurück. In einem solchen Falle ist besonders darauf zu achten. Der Bezirksrichter, der bisher zugunsten des Vermieters entschieden hatte, muss nun den Prozess wieder aufrollen und alle Tatsachen prüfen, um festzustellen, ob der Wechsel des Ehepaares zu erwarten ist oder nicht.

Der BGH-Beschluss verstärkt erneut die Mieterrechte. Zukünftig muss daher eine Kündigung des persönlichen Bedarfs die individuellen Gegebenheiten der Mieter berücksichtigen, was für alte und kranke Menschen besonders wichtig sein kann. Dies wird auch in den kommenden Jahren vor dem hintergrund spannend sein, dass nach Angaben des Deutschen Mieterbundes die Zahl der Eigennutzungskündigungen in den vergangenen Jahren stark zunahm.

Mehr zum Thema