Lizenzfreie Bilder Kommerzielle Nutzung

Honorarfreie Bilder Kommerzielle Nutzung

können Sie diese bearbeiten, modifizieren und für private und kommerzielle Projekte nutzen. und auch für kommerzielle Zwecke. und werden kommerziell genutzt oder für eine rein redaktionelle Nutzung vorgesehen. Die lizenzfreie Nutzung der Bilder ist nahezu unbegrenzt möglich, einige Lizenzen schließen eine kommerzielle Nutzung von vornherein aus.

Internet-Blog Düsseldorf

Bilder sprechen mehr als tausend Wörter. Jeder, der eine Website unterhält, weiss, wie wertvoll hochqualitative Bilder sind, um einen nachhaltigen Einfluss auf die Besucher zu haben. Es gibt neben der Google Bildsuche eine Vielzahl weiterer Bild-Datenbanken wie z. B. Shutternstock und Photolia, die zu jedem Themenbereich ausreichend Fotomaterial zur Verfügung stellt.

Aber was ist mit der Lizenz und den damit verbundenen Mehrkosten? Die Regelung ist sowohl für die Online- als auch für die Offline-Nutzung gültig. Einziger Ausnahmefall: Der Bildeigentümer erteilt eine Nutzungserlaubnis, z.B. über Shuttermaterial und Photolia, die jedoch mit entsprechenden Gebühren einhergeht. Abhängig davon, wie und wo das Foto verwendet werden soll, kann der Verkaufspreis niedriger oder sogar darüber liegen.

Allerdings überschreitet eine kommerzielle Nutzung in der Regel das magere Etat von kleineren Websites. Eine gekaufte Version bietet keinen Schutz vor Bildnachweisen. Die Standardlizenz von Fotolia erfordert u.a. folgende Voraussetzungen dass der Hinweis "©[Alias oder Namen des Fotografen] - Fotolia. com " auf dem Foto, im Druck oder im dedizierten Bildquellennachweis im journalistischen oder editorischen Kontext.

Für viele Google-Bilder ist das sehr verführerisch. Falls einem Google Image Search-Bild eine Lizenz für die Nutzung fehlen sollte, sollte es vor der Nutzung vom Autor bezogen werden. Übrigens trifft dies auf alle Bilder zu, die Sie im Internet finden und auf Ihrer eigenen Website publizieren wollen. Doch woher bekommt man lizenzfreie Bilder, wenn nicht sogar gestohlen?

Wahrscheinlich hatten das Hans Braxmeier und Simon Steinberger gedacht, als sie vor drei Jahren in Ulm die Firma Pixabay gegründet haben. Die Firma com erhielt immer wieder Warnungen vor fehlenden Bildrechten und kam auf die Idee einer " freien und gesicherten Bildquelle mit qualitativ hochstehenden Abbildungen ". Mehr als 300.000 Bilder, Vektorgrafiken und Abbildungen für jeden Anlaß.

Die Nutzung ist nicht nur kostenlos, sondern auch beweisfrei. Auch der gewerblichen Nutzung steht nichts im Weg. Dies ist dem CCO Public Domain zu danken. Ein CCO Public Domain? Im Deutschen wird Public Domain als Public Domain beschrieben und heißt streng gesehen, dass der Autor alle Rechte an der Public Domain übertragen hat.

Laut CCO ist es daher gestattet, ein so markiertes Kunstwerk für redaktionelle oder kommerzielle Zwecke zu vervielfältigen, zu modifizieren, zu vertreiben oder anderweitig zu verwenden, ohne einen angemessenen Bildquellennachweis beizufügen. Um Ihre Website mit einem professionell gestalteten und gebührenfreien Image zu bereichern, gehen Sie zuerst zu Pixabay.com. Bei den folgenden Ergebnissen sollten Sie jedoch erst ab der zweiten Zeile die Bilder bemerken.

In der ersten Linie stehen nämlich die gesponserten Resultate von Shutternstock, die bedauerlicherweise nicht der Public Domain License unterworfen sind. Junge-Gruender. de (04.11. 14): Bleib am Ball, glaube es - das Erfolgskonzept von Pixelbay?

Mehr zum Thema