Em Tickets Weiterverkaufen

Verkaufen Sie Em Tickets

Aus Zeitmangel muss ich diese beiden Tickets verkaufen. Ein Weiterverkauf von EM-Tickets ist nicht gestattet. Athletics EM Berlin Olympiastadion Sa. kaufen und verkaufen Sie Ihre Tickets sicher und fair von Fan zu Fan! Wie kann ich Tickets kaufen?

Konditionen können übertragen oder weiterverkauft werden.

Kann ich EM-Tickets weiterverkaufen? EM 2012 EM Polen & Ukraine

"Kann ich EM-Tickets weiterverkaufen?" Das werden sich viele Fussballfans im Hinblick auf die Europameisterschaft 2012 fragen. Nein. Alle Bewerber, denen über das amtliche Ticketportal der UEFA Euro 2012 Tickets zugewiesen wurden, dürfen ihr eigenes Los für ein EM 2012 Match nicht abgeben, verlosen oder ausgeben.

Gemäß den AGB der UEFA für die EM 2012 erhalten die Bewerber eine Einlasskarte für den persönlichen Gebrauch für Sammelbestellungen. Er gibt die Restkarten seiner Sammelbestellung an seine Mitbesteller ("Gäste") zur Benutzung weiter. Diese darf nur bis zur Höhe des Nennwertes des EM-Tickets (zuzüglich der prozentualen Servicegebühr) erfolgen. Weder der Bewerber noch die Besucher dürfen ihr persönliches Ticket weiterverkaufen, feilbieten, weiterverkaufen oder anderweitig weitergeben", sagt die UEFA.

Die über die Portalseiten der 16 Landesverbände erworbenen Tickets für die EM2012 können bis 48 Std. vor dem betreffenden Match kostenfrei auf andere Besucher im Nutzerkonto des Bewerbers übertragen werden. Die neu ausgestellten Tickets werden jedoch nicht erneut ausgestellt. Die Eintrittskarte des Bewerbers kann jedoch nicht neu geschrieben werden. Ein Beispiel: Sie haben vier Karten für die Europameisterschaft 2012 Deutschland - Holland bestellt:

Eine für dich und je eine für deine Freunde Lukas, Bastian und Mario. In der Ukraine wird Mario eine ganze Weile vor dem Turnier erkrankt. Im User-Account auf dem UEFA-Ticketportal, bei dem Sie Ihre EM-Tickets gekauft haben, schreiben Sie das Ticket von Mario auf den neuen Titel um.

Die umgeschriebenen Tickets werden jedoch nicht erneut ausgegeben.

UEFA Monopolstellung erreicht ihre Grenze

Nahezu alle EM-Karten werden vertrieben - jetzt will Uefa den Wiederverkauf einstellen. Der Verkauf von EM-Karten birgt die Gefahr von Uefa-Problemen. Der europäische Fußballverband hat die meisten der 1,4 Mio. Tickets für die 31 Spiele schon lange ausverkauft. Jetzt aber sollten strikte Vorschriften eine Weiterveräußerung ausschließen. Aber der graue Markt für Tickets blüht.

Sämtliche Spielkarten sind nach Uefa individualisiert. An Online-Börsen wie z. B. Wiagogo und Sitwave oder Internet-Auktionshäusern wie z. B. Ibay gibt es jedoch eine Vielzahl von Angeboten - oft mit hohen Zuschlägen auf den Nominalkurs. Wer auch an den K.o.-Runden im Fußballstadion teilnehmen will, steht vor einem ganz speziellen Problem. Lediglich mit dem sogenannten "Follow my Team"-Ticket können Sie Ihr Team während des Turnieres verfolgen.

Jeder, der Einzeltickets für die K.o.-Runde erwirbt, muss darauf warten, dass er einen Hit einfährt. Uefa gestattet den Wiederverkauf von Eintrittskarten nur über eine eigene Online-Börse. Bei der Frage, ob dies bedeutet, dass ein Fahrschein auch im Falle einer Krankheit nicht übertragbar ist, beantwortet Uefa kurz: "Richtig". "Zehn bis 15 Prozentpunkte aller Tickets für ein solches Event werden weiterverkauft", sagt Steve Roest, European Head of Business Development bei Víagogo.

Das Schweizer Unternehmen garantiert, dass "Sie die Tickets bekommen, die Sie bei uns kaufen": "Wenn etwas schiefläuft, bekommen wir Ersatzkarten oder zahlen das ganze zurück", sagt Roest. Dafür werden hohe Gebühren fällig: 15 Prozentpunkte werden vom Anbieter, zehn Prozentpunkte vom Erwerber bezahlt.

Laut Röst werden bei uns jährlich Fußball- und Konzerttickets im Gesamtwert von rund 500 Mio. EUR verkauft. "Uefas Bedingungen sind nicht im Interesse der Fans", sagt er. "Sobald ich ein Los kaufe, kann ich damit machen, was ich will. "Ein Rechtsgutachten von Frau Schreyer-Bestmann, Anwältin bei CMS in Berlin: "Dies trifft nicht auf die personalisierten Tickets zu.

Einschränkungen dieses Rechtes sind zulässig. "Uefa beobachtet das Netz laufend und behÃ?lt sich das Recht vor, gerichtlich vorzugehen, wenn nicht zugelassene Provider Tickets anbieten", informiert Uefa auf Verlangen. Schreyer-Bestmann zufolge ist dies aber "ein beschwerliches Unternehmen - nicht zuletzt, weil Victoria die Verkäuferdaten nicht veröffentlicht.

Die britische Popband "Take That" war auf der Suche nach Aktionen, die aufgrund von Anomalien beim Vertrieb von personifizierten Tickets für Konzertveranstaltungen auf illegalen Drogenhandel hinweisen. Viele der bei uns angebotenen Spielkarten wurden blockiert. Victoria hat den Preis ersetzt. Dass die Uefa so konsequent handelt, bleibt offen: "Informationen über die Eingangskontrolle werden nicht veröffentlicht.

"Viagogo-Manager Röst darf sich nicht abschrecken lassen: "Auch für Spiele mit personalisiertem Ticket hätten die Gäste kein Problem, ins Olympiastadion zu kommen: "Ein Beispiel ist das Champions-League-Finale vor zwei Wochen im München.

Mehr zum Thema