Außerordentliche Kündigung Vertrag

Ausserordentliche Vertragsbeendigung

Der Servicevertrag ist ein zwischen zwei Parteien geschlossener Vertrag. Eine ordentliche Kündigung ist die Regel, eine außerordentliche Kündigung die Ausnahme. DSL-Vertrag der Telekom: Außerordentliche Kündigung möglich. Mit der Kündigung endet der Vertrag für die Zukunft.

Stark>Zu bewegen

Auch wenn die Kundinnen und Kunden den Service später nicht in Anspruch nehmen oder nicht zufrieden sind, sammeln viele Provider bis zum Ende des Vertrages. In einigen Faellen koennen die Konsumenten solche Vertraege jedoch fruehzeitig kuendigen. Viele Aufträge haben eine Laufzeit von bis zu zwei Jahren, erläutert Edda Castelló von der Konsumentenzentrale Hamburg. Was muss ich bei der Kündigung beachten?

Im Falle einer ordentliche Kündigung muss der Kunde die im Vertrag festgelegte Dauer beachten. Normalerweise beträgt sie zwischen einem und sechs Monate vor Ende der Amtszeit. Wenn der Vertrag bis dahin nicht beendet ist, wird er ohne weiteres erneuert. Hinweis: Stornieren Sie sofort nach Vertragsunterzeichnung, auch wenn Sie (noch) mit dem Provider einverstanden sind.

Auf diese Weise können Sie die Kündigungsfristen nicht auslassen. Wie lange dauert es, bis ich aus dem Vertrag aussteige? Ein so genannter außerordentlicher Rücktritt ist nur möglich, wenn für einen Vertrags-partner triftige Umstände eintreten, z.B. wenn der Auftraggeber nicht bezahlt oder der Leistungserbringer seine Leistungen nicht bereitstellt. Der typische Fall: Die Internet-Verbindung ist länger als vom Provider zugesagt.

Weitere Praxisbeispiele: Wenn Sie Ihren Wohnsitz wechseln, können Sie den Vertrag mit lokalen Sporthallen, Telefongesellschaften, lokalen Zeitungsverlagen und öffentlichen Verkehrsunternehmen auflösen. Ausnahmen: Wenn der Provider die gleichen Leistungen am neuen Wohnsitz anbietet, ist eine Kündigung in der Regel nicht möglich. Gewöhnlich bekennt sich der Provider in seinen Allgemeinen Bedingungen zu einer gewissen Dienstleistung.

Nur wenn sie davon abweichen, ist eine außerordentliche Kündigung möglich. Bei vielen telefonischen Verträgen müssen Kundinnen und Kunden bis zu zwei Prozentpunkte pro Jahr, also eine gute Arbeitswoche pro Jahr, in Kauf genommen werden. Ist es unwahrscheinlich, dass ein Klient den Service auf Dauer nutzen kann, weil er beispielsweise ernsthaft krank ist, kann er in vielen FÃ?llen auch den Vertrag vormerken.

Dies betrifft z.B. den Vertrag mit einem Fitness-Studio. Ein regulärer Abbruch ist in der Regel problemlos möglich. Was sind die Fallstricke der Allgemeinen Bedingungen? Die meisten unserer Kundinnen und Kunden erkennen die Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen (AGB) mit ihrer Unterzeichnung an. Manche Provider machen sich dies zunutze und verfassen für den Auftraggeber ungünstige Bestimmungen in den Allgemeinen Bedingungen.

Ist eine Kündigung per E-Mail ausreichend? Der Verbraucherschützer Castelló weist beispielsweise auf eine Kündigung von Kontakten im Netz hin, die nur per Einschreibebrief mit Empfangsbestätigung möglich ist. Wenn Sie komfortabel per E-Mail stornieren möchten, fordern Sie bitte eine entsprechende Rückbestätigung an. Sollte das Untenehmen nicht antworten, ist es am besten, per Einschreibebrief mit Empfangsbestätigung zu kundige.

Mehr zum Thema